Hintergründe zur Flucht

Nicht Grenzen schützen, sondern Menschen

Immer mehr Menschen fliehen vor unterschiedlichen Gefahren aus ihrer Heimat, gegenwärtig besonders vor den Schrecken kriegerischer Gewalt in Syrien und Irak. Schutz und Versorgung der Flüchtlinge sind in den Kriegsgebieten teilweise gar nicht möglich, politische Lösungen sind kaum in Sicht. Die Aufnahmeländer in der Nachbarschaft haben nicht mehr die Ressourcen, die Flüchtlinge in der Nähe zu halten. Die UN-Hilfswerke erhalten keine ausreichende Finanzierung, um die Flüchtlinge in den Nachbarländern angemessen zu versorgen.


Helfen Sie mit einer monatlichen Spende: Fördermitglied werden